Nachtwache

Wenn die Nachtwache des eigenen Zeltes auf dem Programm steht, ist die Aufregung groß unter den Kindern. In jeder Nacht sind zwei Zeltgemeinschaften und deren Betreuer für das ganze Zeltlager verantwortlich. Dabei müssen vor allem potenzielle Diebe der Lagerfahne aufgespürt und abgewehrt werden.

Während die Betreuer die ganze Nacht über wach sind, hält jedes Kind in der Regel zwei Stunden Wache. Zur Belohnung für die „anstrengende Arbeit“ gibt es Tee und die Kinder grillen Würstchen oder Marshmallows mit ihren zuvor geschnitzten Stöcken. Manchmal wird bei der Nachtwache in der ZBM auch etwas Gitarre gespielt und am Lagerfeuer gesungen. Doch bloß nicht zu laut, um die anderen nicht zu wecken!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.