Tag 12 – Abschlussfeuer

„Die ZBM brennt!“ oder „Alles hat ein Ende, so auch die ZBM!“

Der letzte Tag begann wie die meisten zuvor. Das letzte Mal hieß es für die Zeltgruppen ab in den Wald. Bereits hier merkte man, dass die ZBM zu Ende geht. Die Kinder hatten den Auftrag den Wald wieder nach Wald aussehen zu lassen. D.h. alle Lager, Dämme und andere Bauten mussten wieder abgerissen werden. Auf dem Heimweg dürften die Gruppen dann noch Ausschau nach weggeworfenem halten.

Nach dem Mittagessen (Fischstäbchen und Salat) durften die Kinder nochmals ruhen, bevor es ans Aufräumen des Lagers ging. Als das Lager dann eher trostlos da stand, fand das allseits beliebte Betreuer gegen Kinder Fußballspiel statt. Dann jagte ein Highlight das andere.

So gab es zum Abendessen die lang erwarteten Bühler-Burger, um 20 Uhr dann einen bildlichen Rückblick auf das Lager (Danke Erik) und um 21:15 dann schließlich den traurigsten Moment des Lager, den letzten Abendkreis. Der letzte Abend begann mit einem sehr großen Feuer, so dass die Kinder vom Waldrand zuschauen durfte/mussten. Jede Zeltgruppe durfte, nachdem das Feuer eine normale Größe erreichte, einzeln zum Feuer gehen, sich verabschieden und das Zeltschild dem Feuer übergeben. Als alle Gruppen am Feuer saßen, wurde das ZBM Logo gezündet. Ein Raunen ging durch die Kindermenge. Aber dem nicht genug, bevor die Lagerfahne ihr Ende im Feuer fand, wurde noch das Abschiedsfeuerwerk gezündet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.