Tag 7 – Wer schleicht da im Wald?

Der Sonntag starten für alle Kinder zunächst ganz normal mit dem Frühstück. Es gab den im Schwäbischen üblichen Kranzes (Zopfbrot).

Am Morgenkreis gab es dann eine riesen Überraschung für die Kinder. Anstatt der üblichen Morgengestaltung mit der Zeltgruppe, gab es an diesem Tag einen Stationenlauf, den die Betreuer kurzfristig aus dem hut zauberten. (Danke Franzi und Laura!) In 12er Teams durften sich die Kinder aufmachen um an 8 Stationen verschiedenste Spiele zu absolvieren. Einige Betreuer hatten leider die Kindergruppen in die falsche Richtung geschickt, so dass kurzfristig ein wenig Chaos im Wald herschte. Dieses konnte allerdings schnell bereinigt werden. Leider mussten 2 Gruppen so etwas mehr Wegstrecke meistern.

Bei den Spielen handelte es sich unter anderem um: Zielwerfen, Spurenlesen, Geschicklichkeit und verstecke finden.

Allg. gab es sehr gute Noten von den Kindern für diese Überraschung.

Da Mittags das Essen “nur” aus einer Saitenwurst und einem kleinen Briegel bestand, gab es am Abend den seit Jahren, seitens der Kinder geforderten, ZBM – Döner. Der jubel der Kinder war enorm!

Und lecker war es auch noch!!!!!!!!!!!!!!!   :)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.